Künstlich ist Öko.

Zurück zur Liste

Künstlich ist Öko.

Es heißt, dass einen lebendigen Tannenbaum züchten nachhaltiger und umweltfreundlicher ist als einen Weihnachtsbaum aus Kunststoff herstellen. Dafür sprechen Argumente, denen zufolge die Kunststoffe mehr Zeit brauchen, um zerfallen, und bei deren Herstellung mehr Karbondioxid und Treibhausgase ausgestoßen werden. Diesen Schlussfolgerungen liegen vorwiegend Kennzahlen riesiger Hersteller von Weihnachtsbäumen aus Kunststoff in China zugrunde.

Jedoch… Im Gegensatz zu den Verbrauchern, die sich jedes Jahr einen neugezüchteten Tannenbaum anschaffen, kostet die Erzeugung eines Weihnachtsbaums durch die Firma ADAL die Atmosphäre viel weniger Giftstoffe und bereits nach 3 Jahren Nutzung des künstlichen Weihnachtsbaums trägt der Verbraucher zur Umkehrung seiner ökologischen Auswirkung zugunsten der Tannenbäume aus Kunststoff bei.

Grund dafür ist, dass die durchschnittliche Emission von Treibgasen und Kohlendioxid bei der Erzeugung eines künstlichen Weihnachtsbaums 2-3mal höher ist als bei der Zucht eines lebendigen Tannenbaums, d.h. bereits nach 3 Jahren Nutzung gewinnt der künstliche Weihnachtsbaum den Ökowettlauf gegen den lebendigen. Was noch wichtiger ist, werden unsere künstlichen Weihnachtsbäume aus umweltfreundlichem Polyethylen hergestellt, wodurch sie über lange Jahre hinweg benutzt werden können, wobei sich ihre Ästhetik und äußere Erscheinung in nichts von den lebendigen Weihnachtsbäumen unterscheiden.